Schmerztherapie

Dr. Felix Graf Stenbock-Fermor ist zertifizierter Schmerztherapeut der IGOST (der Internationalen Gesellschaft für orthopädische Schmerztherapie) und zugelassen für die Psychosomatische Grundversorgung. Er verfügt über das A-Diplom für Akupunktur.
Heinz Mangels ist Inhaber des A-Diploms für Akupunktur.

Anamnese und Diagnostik
Am Anfang einer erfolgreichen Schmerztherapie stehen immer die Erhebung einer gründlichen Anamnese und die Durchführung geeigneter diagnostischer Maßnahmen.

Da die Schmerztherapie immer den ganzen Menschen betrifft, stellen wir in diesem Prozess Überlegungen an, die die verschiedensten Fachbereiche der Medizin, psychosomatische und soziale Aspekte mit einbeziehen.

Das Ziel der Überlegungen ist es, herauszufinden, welche Therapie für den jeweiligen Patienten erfolgversprechend erscheint.

Sehr wichtig ist, auch die einzelnen Stadien der Schmerzchronifizierung zu erkennen bzw. einer drohenden Chronifizierung vorzubeugen.

Chronifiziert ist ein Schmerz dann, wenn er seine Schutz- und Warnfunktion verloren hat und sich quasi „selbständig“ gemacht hat, wie z.B. bei der Fibromyalgie.

Therapiemodule
Mögliche Therapiemodule moderner Schmerztherapie können sein:

  • Injektionsbehandlung
  • Chirotherapie
  • physikalische Therapiemaßnahmen
  • medikamentöse Schmerztherapie
  • Krankengymnastik
  • Akupunktur nach den Regeln der Traditionellen Chinesischen Medizin
  • sportmedizinische Betreuung
  • Trainingsoptimierung
  • Hormonbehandlung
  • Orthomolekulare Substitution mit Vitaminen und Mineralstoffen