Kinderorthopädie

In der Kinderorthopädie geht es um die Früherkennung, Behandlung und Prävention aller orthopädischen Erkrankungen des Kindes- und Jugendalters. Dabei legen wir besonderen Wert auf die frühzeitige Erkennung von sich anbahnenden Schäden, die später zu einer bleibenden Behinderung führen würden.
Neben der Früherkennung und evtl. Korrektur von Haltungsfehlern z. B. einer Wirbelsäulenverkrümmung oder eines Beckenschiefstandes geht es häufig um die richtige Einlagenversorgung (Aktiv-Einlagen oder Korrektureinlagen statt Bettungseinlagen beim älteren Erwachsenen).
Die Säuglingssonographie der Hüfte und gegebenenfalls die Frühbehandlung verhindert zuverlässig das Auftreten einer Dysplasiehüfte oder (noch wichtiger) einer frühkindlichen Hüftgelenksverrenkung.
Darüber hinaus geht es um die Beratung in Fragen der sportlichen Betätigung, Sporttauglichkeitszeugnisse, Belastbarkeit während des Wachstums, um den Nutzen und die Gefahren des Leistungssportes und vieles mehr.

Zuletzt ist noch eine genaue Prognose der Größenerwartung bei Kindern durch ein Röntgenbild der Hand und eine anschließende Computerauswertung möglich.

  • Korrektur von Haltungsfehlern, z.B. Wirbelsäulenverkrümmung / Fuß- oder Beinfehlstellungen
  • Säuglingssonographie
  • moderne Einlagenversorgung
  • Sportverletzungen von Kindern
  • Sporttauglichkeitszeugnisse
  • Beratung in Fragen der sportlichen Betätigung
  • Früherkennung und Behandlung von frühkindlichen Hinschäden
  • Neuroorthopädische Erkrankungen
  • Prothetische Versorgung
  • Größenmessung: Computergestütze Prognose des Größenwachstums ab 8 Jahren